Wartende Stille // Warum Kafka sich nicht traute
„Franz Kafka war ein Einzelgänger, ein wissender, von der Welt erschreckter Mensch. Er war scheu, ängstlich, sanft und gut. Er war zu hellsichtig, zu weise, um leben zu können, zu schwach um zu kämpfen.“(Milena Jesenská über Kafka)

-> weitere Informationen finden Sie hier.

   
AUSSENROLLE DOPPELLÄUFER
HF Coltello schreibt Songs und Texte einer Popwelt zum Trotz, die nur noch Superstars aus der Retorte und das schnelle Geld akzeptiert. Eine Poesie des Lebens. Manchmal schmutzig und rau, manchmal romantisch aber immer nah dran an dem, was den Rock´n´Roll schon immer ausgemacht hat – das Leben.
Texte und Musik / HF Coltello - Sprecher / Alexander Hacke

-> weitere Informationen finden Sie hier.
 
Ein strenges Glück
Es war ein „strenges Glück“, das George Sand und Frédéric Chopin miteinander verband. Die Französin hatte wie Pygmalion diesen keuschen Apoll zur Liebe erweckt, doch das war nur von kurzer Dauer und wohl schon bald nach dem traumatischen Mallorca-Aufenthalt erledigt. Aus dem Geliebten wurde ein „cavalier servant“ und man arrangierte sich in einer Josephsehe.

-> weitere Informationen finden Sie hier.
 
zur Anfangsseite